HOME

Impressum

 Vom Leben

Zur Malerei

Über die Künstlerin

Aus der Unterrichtspraxis

Seminare Sylt

Galerie

 

Kleiner Hausaltar

"Die Akasha-Chronik"

"Bilderbuch" 7 teilig á 25 x 25 cm Mischtechnik

 

 

Ausstellungen

 

 

 

 


 

 

Ausschnitt aus einer Eröffnungsrede
von
Christoph Tannert:

". . . Statt resignativer Sinnleere leben diese Bilder aus einem Geist der Fülle, sind melodisch und farblich durchdrungen. Ihre Bilder warten auf Stille und sie brauchen die Ruhe. Andere Bilder, z.B. die realistischen Stadtbilder "Potsdamer Platz" und "Schlossplatz", sind gesehen. Wieder andere sind geschaut. Dieser Unterschied ist für sie keine Frage des Stils, sondern der Beobachtungshaltung. . . . "


Ausstellungskollektion mit neuen Bildern:

Eine musikalische Reihe


FLEXIM

Flexible Industriemesstechnik GmbH

Boxberger Straße 4
12681 Berlin-Marzahn

Gerne können Sie Ihren Besuch telefonisch mit Frau Käppler vereinbaren:

 

+49 30 936676 70
+49
30 93667660
+49 174 9089444
+49 30 936676 80

zu besichtigen ab Herbst 2017
Der genaue Termin wird hier demnächst bekanntgegeben.

 

 

 
   
senza tempo 2017, Mischtechnik 40x40 cm   ping-pong 2017, Mischtechnik 40x40 cm   nocturne 2017, Mischtechnik 40x40 cm

 

Kleiner Einblick in die Ausstellung und Rezension:
http://www.flexim.com/de/flexim/flexim-galerie/aktuell/anneli-schwager-grenzgaenge

 

 

Feedback eines Musiker-Freundes

Das ist ein wunderbarer Gruß !
Ich danke Dir dafür; Da ist einiges zu hören, natürlich auch über die Titel, vor allem aber über die Farben und Bewegungen.
"Nocturne" und "Über den Wolken" seh ich mir am meisten an - weiß und rot wie Parzivals Blutstropfen im Schnee; überhaupt vor allem die 4 Bilder, in denen sich die "5 Farbflecken" zeigen.

Und bei Deinem Chopin hab ich mich gewundert: Oberstimmen und Unterstimmen machen in diesen beiden Takten eine klare Gegenbewegung, gehen aufeinander zu und wieder auseinander. Das macht dann ja auch direkt die Bildkomposition aus, mit der Verengung/Farbbündelung/Vertiefung/Raumöffnung in der Mitte.

 

 

 


 

 

Die Freuden des Lichtes

Rudolf Steiner Haus
Bernadottestr. 90/92, 14195 Berlin-Dahlem

http://www.agberlin.de/index3.html

Mai bis 10. Sept. 2017

Ausstellungskatalog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

Die Freuden des Lichtes - Malerei von Anneli Schwager

Das Rudolf Steiner Haus wurde mit Farben geflutet. Im Foyer und in der oberen Etage hängen Bilder von Anneli Schwager. Die Ausstellung präsentiert einen sommerlichen Themenwandel. Von der naturhaften Elementarwelt geht es nach innen und führt zur Mystik. Mit ihrer Farbfeldmalerei bewegt die Künstlerin den Gedanken aus Goethes Farbenlehre: "Farben sind Taten und Leiden des Lichtes" und fügt diesem hinzu: Wenn Farbe handlungs- und leidensfähig ist, muss sie auch die Freuden erleben können. Spannend für die Anthroposophen ist die bildnerische Verarbeitung des Wirkens von Rudolf Steiner. Warum hängen Fotos von ihm an den Wänden, welches Bildnis machen wir uns? "Steiner in Progress" heißt eine Thematik, in der Fotografien Teil einer Bildcollage werden.


Zur Ausstellung gibt es ein Katalog.
Um Kunst leichter lesen zu lernen, sei auch das Werkbuch von A. Schwager empfohlen:
Die Komposition im Bild oder das menschliche Maß, Verlag arsmomentum,
3. überarbeitete Auflage 2014, ISBN: 978-3-938193-69-3



Die Freuden des Lichtes

Von der Sinnlichkeit und Transzendenz der Farbe

Weiterentwicklung und Fortsetzung der Thematik & nie gezeigte Bilder

Ausstellungskatalog

Gotisches Haus, Breite Str. 32
13597 Berlin- Spandau

Gerhard Hanke (Bezirksstadtrat)
Andrea Theissen (Museumsleiterin)
Einführung: Anneli Schwager und Hans Stein im Gespräch

2016

 

 

 

 


 

Gelb - Rot - Blau, Acryl/Leinwand, 100x 280 cm, 2016

 

 

Besucherstatement

Ich war mehrmals in der Ausstellung. Die Bilder haben sehr viel Magie und jedesmal haben sie mich längere Zeit nicht losgelassen. Sie haben mir Zuversicht und Kraft gegeben. Eine gute Freundin stand vor dem Bild „Klingende Bäume“ und fand, es seien ihr zu viele Punkte auf dem Bild. Wir standen lange schweigend vor dem Bild und plötzlich sagte sie: „Ich höre den Baum klingen - ist das ein schönes Bild!“ Und auch für mich fing das Bild an zu leben. Zwei Deiner neuen Bilder haben mich aber besonders gefesselt. Sie sind nochmal ganz anders, durchdacht, mit einer Geschichte, geheimnisvoll und so frei. Die sind leider nicht im Katalog.
Liebe Anneli, für mich war es die schönste und interessanteste Ausstellung, welche ich 2016 besucht habe.

Richard Soglio

 

 

 

 

 

 

 

Lichtwechsel  4-teilig, 2015
Mischtechnik, 100 x 210 cm

 

 

 

 

 

Von der Ausstellung sind noch fünf Bilder zu sehen.

2015 - 2017


Tenyer GmbH
Mommsenstr. 55, 10629 Berlin

Mo- Do 8 - 17 Uhr
Fr        8 - 14 Uhr

Die Bilder sind zu besichtigen:
Während der Mittagspause ist der Zutritt zu den Bildern am leichtesten. 12:15 - 13:00 Uhr

 

 

 

 

 

Mit Farben durch das Jahr

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Die Freuden des Lichtes

Petruskirche

Oberhofer Platz, Berlin/Lichterfelde
2015

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bilder von Anneli Schwager hängen, wie so oft, auch diesmal in einer Kirche. Die großformatigen Bilder scheinen vom sakralen Raum angezogen zu werden. In ihrer Malerei bewegt die Künstlerin Fragen nach dem Menschsein, dem Woher und Wohin. Durch einen sehr bewussten Umgang mit Farbe und Form gelingen ihr Bildfindungen, die den Rahmen der Alltagswahrnehmung erweitern und somit zu Erkenntnissen größerer Dimensionen beitragen können.
Die Ausstellung präsentiert Altarbilder und poetisch-musikalische Malerei zwischen Sonnen und Monden. Die mit Pigmenten und einer Emulsion selber hergestellten Malfarben werden bis zur Entmaterialisierung bewegt, gespritzt und geschichtet. Der Besucher darf sich auf eine Welt der Farben freuen und in diesen an den Freuden des Lichtes teilhaben.


 


 

 


Farben sind Taten und Leiden des Lichtes

Diesem zentralen Satz aus der Goetheschen Farbenlehre begegnet Anneli Schwager mit der Frage: Wenn Licht handlungs- und leidensfähig ist, muss
es auch die Freuden erleben können. Oder ist Licht die Freude selber,
welche sich der Welt durch Farben schenkt?
In den Bildern der Ausstellung werden Farben zwischen Hell und Dunkel, Licht und Schatten bewegt, herabgedämpft, hervorgeholt, gesteigert, reine und unreine Farbenklänge miteinander abgewogen.
Begreift man Farbe als Wesen und nicht als Wellenlänge der Materie, dann wird Freude zur Kraft des Geistes und nicht Vorgang von (Glücks-)Hormonen.

Den Geist malen- das geht nicht, aber den Geist durch einen künstlerischen und ideengetragenen Umgang mit Farbmaterie in Erscheinung zu bringen:
Da kommt Freude auf.


Aktuell zur Ausstellung: Bildbesprechung im Archiv unter Schwager

 

 

 

Video
Die Freuden des Lichtes, Einführung Anneli Schwager 14.04.15

Video: Ingo Seubert

 

 



 

 

 

 

 

Jubiläumsausstellung

40 Jahre Kommunale Galerie 1974 - 2014

Kommunale Galerie Berlin
Hohenzollerndamm 176
10713 Berlin

2014

 

 


 

 

 

 

Kartengruß zum Fest

 

  Tournee durch Deutschland:

Panoramabild Monaden
Göppingen

Foto:
Edzard Goetz

 


12 Monaden = Ein kosmischer Zyklus
Monate, Tierkreisstimmungen
12 Weltanschauungen

 

Bilderausstellung
Bildbetrachtungen, Arbeitsgespräche
Buchprojekt

 

 

 


Anneli Schwager Monadenzyklus Hannover 2014


 

 

 

 

 

 


Nürnberg: Mai bis August 2013
Göppingen: Herbst 2013

Schmäbisch Gmünd: Okt.13- Mai.14
Hannover: Febr.-Mai 2014
Darmstadt: Mai - Dezember 2014

 


Es folgen weitere Stationen.
Interessenten (Veranstalter): Kollegien, Arbeitskreise, Gemeinden ect. bitte melden.

Projektbeschreibung

Rezension: Susanne Graewe


 

 

 

 



 

Ausstellungsbeteiligung
Berliner Stadtimpressionen -

Elektropolis

März - April 2014
im Berliner Rathaus - Rotes Rathaus,
danach im

Landesarchiv Berlin


Mai - Sept. 2014

 

Glühbirne 2014, 100x90 cm

 

 

 

 

 


Ausstellungsbeteiligung in Tervuren/ Brüssel

"furament"

2014

Thema: Idyllisch




Anneli Schwager ist Preisträgerin des internationalen Wettbewerbes:

1. Preis Tervuren Kunsttriennale 2014

 

 

Goldene Birne 2014, Gouache/Tusche, 80x90cm

 

 

 

 




Büchergilde Gutenberg

Ribbeck – Wills´de ne Birn?
Hier sind schöne Fotos zu sehen.

2013

Buchhandlung am Wittenbergplatz Berlin



Buchpräsentation

in Wort und Bild
von und mit Anneli Schwager:

"Die Komposition im Bild oder das menschliche Maß"
Verlag ars momentum


 

 

 

 


HURRA:
DAS BUCH IST DA !

Jetzt in der überarbeiteten 3. Auflage

 

 

 

 

 



 

Die in Berlin lebende und malende Künstlerin Anneli Schwager veranschaulicht im vorliegenden Werkbuch grundlegende Aspekte der Bildgestaltung und legt hiermit ein Nachschlagewerk besonderer und sehr "lebendiger" Art vor.

Das "aus der Praxis für die Praxis" konzipierte Werkbuch wurde für professionelle und semi-professionelle Kunstschaffende, sowie für Kunststudenten geschrieben. Es verzichtet auf ausschweifende Theorien und sucht mit dem Schwerpunkt auf Bildende Kunst vielmehr nach einem fachübergreifenden Zusammenhang. Somit ist es für jeden interessant, der sich auch praktisch mit der Frage der Semiotik befasst.

An den Versprechungen des "schnellen Erfolges" vorbei, lädt die Malerin den Leser zu einer profunden Grundlagenforschung ein. Der Bildermacher wird aus der kleinen Welt bildnerischer Sackgassen herausgeführt und auf den großen Kosmos verwiesen, um den es in jeder auch noch so kleinen Skizze geht. Die Texte und die Vielzahl an graphischen und malerischen Abbildungen zeugen von dem großen Erfahrungsschatz der Autorin.

Im Anhang finden sich kompositorische Erläuterungen zu den Bildern Anneli Schwagers, die auch für den Leser eine Sicherheit in der eigenen Bildbeurteilung exemplarisch verdeutlichen.

 

 

 

 

Anneli Schwager

 

"Die Komposition im Bild
oder das menschliche Maß"

Werkbuch für Praktiker aus bildnerischer Sicht

Verlag ars momentum

ISBN: 978-3-938193-69-3

 

Zur 3. überarbeiteten Auflage

Im April 2014 ist die 3.überarbeitete Auflage mit über 1500 Exemplaren herausgekommen. Es wurden einige Bilder gegen neue ausgetauscht, Fotos und ergänzende Textpassagen hinzugefügt. Interessant dürften auch die neuen Tagebucheintragungen sein, sowie Beschreibungen aktueller Projekte.


Korrekturen der ersten beiden Auflagen waren nicht nötig. Diese sind zeitlos aktuell und bleiben gültig für jeden, der Bildkunst als immerwährendes Ausdrucksmittel versteht.

 

Buchpräsentationen


auf Anfrage

von und mit
Anneli Schwager

Vorführung
Lesung
Bildbetrachtung

 
 

Im öffentlichen Raum


3 große Bilder sind im Kreiskrankenhaus Rotenburg/ Fulda zu sehen, ein weiteres im Luise-Henrietten- Stift Kloster Lehnin.


Weitere befinden sich in Fideikommiss bei dem Landgrafen H. Wachtmeister in Johannishus/ Schweden.

 

Ein großes Bild ist bei Boesner Hannover zu sehen.

 

Kunstamt Berlin-Spandau


Kratzberg 1, 36199 Rotenburg a.d. Fulda

Tel 06623 / 86 -0

 

 

 

 

 

 

Neue Bilder
Spiel und Eros

2006

 

 

Katalogneuerscheinung: 2006    
Das Laden der Seite dauert ein paar Sekunden länger!


Anneli Schwager  –  Malerei
Mit Texten von Christoph Tannert, Annekathrin Stoll und  Anneli Schwager
ISBN 3-937014-42-X

Galerie am Klostersee
Am Klostersee 12b 14797 Lehnin
Tel 03382 / 734 100

 

Grüner Engel 120x 80cm, Eitempera

 

 

  Altarbilder

2006

 

 

 

Haus der Stille
Am Kleinen Wannsee 9
14109 Berlin
Tel      030 805 30 64

 

160x150 cm, Eitempera

   

 

 

 

 

Berlin / Ronneby
Austauschprojekt


Kulturzentrum Ronneby/ Schweden
 
Ausstellungsdauer:
Juni - Aug. 2006

Kunstamt Steglitz / Zehlendorf Schwartzsche Villa -  
Oktober 2006


Zweisprachiger Ausstellungskatalog

 

 

 

                   

Kunsthalle Ronneby

 

 

 

Ausstellung in der Stiftung
„Doris Rüstig-Ladewig“

D-24837 Schleswig


Innenwelt - Bilder


2007

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kelche, 9 Bilder à 50 x 50 cm, Acryl 2007



Dieses repräsentative Bild kann man ausleihen.

Anneli Schwager "Die weiße Rose" 2007
Acryl, Pigmente auf Karton auf Holz,
stabiler Objektkörper

332x212 cm

Interessenten bitte melden:
info@schwager-kunst.de

Ausstellung bei Boesner Hannover  

Bornumer Str.146
  30453 Hannover

  Tel. 0511/ 90880630

 

 

 

Ausstellungsbeteiligung in Tervuren/ Brüssel

"furament"

2008

Thema: Die Frau

Belgien
                                      Mignon, Mischtechnik/Collage auf Wildseide, 90x90 cm
   

 

 

 

Festival: wonderful world

2008

 


Galerie Godá Amsterdam

2008

Grote Kerk Alkmaar

Niederlande

 

 

 

  Weteringschans 69 Amsterdam Niederlande

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellung in der Christengemeinschaft Lübeck

2008/ 2009

 

Die Synästhesie
von Malerei und Musik

 

 

 

 

Konzert des Vereines Neuer Musik aus dem Ostseeraum

 

 

Performance

Matthias Lassen (Klavier) und
Anneli Schwager (Malerei)

 

 

 

 


Begegnung im Norden
Bilder von
Anneli Schwager

Eröffnung mit Konzert

- neue schwedische Musik -
Christiane Laukemper, Sopran
Dieter Müller-Jacobsen, Bariton
Anton Leutz, Cello, Matthias Lassen, Klavier



 

 

Ausstellung: Galerie in der Kirche St.Johannis zu Lassan/ Sommersaison Usedom 2009

"Und das Rad dreht weiter -

Die Poesie der Schöpfung"




 

 

 

 

 

 

 


Ausstellung
Neue Bilder


2010 / 2011

 

 

 

 

    

 

 

 

 

GLS Bank

Schumannstr. 10,

10117 Berlin-Mitte

030/ 526 88 58-80

 

www.gls.de

 




 

 

 

 

Ausstellungsbeteiligung 2011

Berliner Stadtimpressionen -

Das neue Berlin

 

im Berliner Rathaus - Rotes Rathaus

 

 

 

 

 

 

                

 

Tervuren/ Brüssel

"furament"

2011

Thema: Wasser

Museum Papenblok Nettenberg

 

 

 

 

Akademie am Meer

Klappholttal - Sylt



"Zu Hause auf Sylt"

August 2012

 



 

 

 

 

Zuhause auf Sylt

Nie wird einem das Zuhause bewusster, als aus der Distanz oder auch Diskrepanz, aus der Entfernung oder Abweichung.
Anneli Schwager ist in Morsum auf Sylt aufgewachsen und hat hier ihren Wohnsitz, sowie ein Gartenatelier auch während der Lehr, Wander, -und Studienjahre behalten. Als längst in Berlin etablierte Künstlerin hat sie in längeren Studienaufenthalten zuhause immer wieder die Nähe zur Natur gesucht. Mit kleineren und größeren Leinwänden ist sie auch unter extremen Witterungsverhältnissen in die Landschaft gezogen, um die Erlebnisse in Pleinairmalerei bildnerisch zum Ausdruck zu bringen.

Dass der Abstand vom Zuhause und die realistische Großstadt mit dem reichhaltigen kulturellen Leben zur Steigerung der Naturwahrnehmung führt, wurde zur einschlägigen Erfahrung. Im Berliner Atelier entstand und entsteht der immerwährende Syltzyklus, in dem nicht die äußere Wirklichkeit zu sehen ist, sondern innere Erlebnisanteile zum Ausdruck gebracht werden.
Ein weiterer Aspekt dieser Ausstellung ist der retrospektive Anteil:
Von Alt zu Neu

Der Schaffenszeitraum umspannt genau 20 Jahre.
Auf Sylt folgte Schweden. Seit Mitte der 90ger Jahre entstehen Pleinairmalereien an der schwedischen Ostsee, einem, ganz anderen Milieu, in welches immer ein wenig Sylter Sand und salziges Nordseewasser hineingetragen werden. Zwischen Nordsee und Ostsee ist also der dritte Spannungsaspekt einer Ausstellung, in der es nicht um die äußere Sichtweise geht, sondern um ein Heimgefühl ganz im Sinne Goethes:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!"

 

 

 

3 kleine Videos zum Thema: Bitte auf "Zur Malerei" klicken.

Deutsche Wohnen AG - GEHAG Forum

Mecklenburgische Str. 57,
14197 Berlin/ Wilmersdorf

2012

 



Büchergilde Gutenberg

Buchhandlung am Wittenbergplatz Berlin
Johanna Binger

2013

 

Buchpräsentation
vor den Bildern von und mit Anneli Schwager:

Vorstellung / Lesung / Bildbetrachtung

 

 

 


 

 

 

 

                            

                  Der Liebe bare Münze, gib sie nicht aus ...    

 

 

 


 

Die Schöpfung  Klappbild in sechs Teilen  a 70 x 70 cm, Mischtechnik, 2005

 

Dieses variierbare Werk ist in einer Reihe von weiteren unterschiedlich großen blauen Klappbildern entstanden. Die Entdeckung der Korrespondenz von mehreren Bildern untereinander fing mit den Bildertürmen an. Dann wurde die Vertikale in die Horizontale gekehrt, und es entstand mit Hilfe von Scharnierverbindungen ein an den Klappaltar erinnerndes Bild. Zusammengefaltet kann man entweder eines der Randbilder als Solist betrachten oder beide zusammen wie einen Buchdeckel in einer neuen Bildeinheit. Geöffnet breitet sich ein Fries aus, dessen blaue Welt einen aufnimmt und in angenehme Weiten trägt.
           

Hier geht es weiter

info (at) schwager-kunst.de

letzte Aktualisierung: 12.Nov. 2017

© Anneli Schwager: Alle Rechte vorbehalten!